Nackenschmerzen vorbeugen: Tipps

Regelmäßiger Ausdauersport
1 / 4

Regelmäßiger Ausdauersport

Bewegung – das ist das Zauberwort, wenn es um die Vorbeugung von schmerzhaften Verspannungen in Nacken, Schultern und Rücken geht.

Ideal geeignet ist regelmäßiger Ausdauersport – zum Beispiel Joggen, Walken oder Radfahren. Die Durchblutung wird dabei angekurbelt und die Muskulatur gelockert.

Experten empfehlen, ca. 3 Mal pro Woche mindestens 30 Minuten zu trainieren.

Extra-Tipp: Suchen Sie sich eine Sportart aus, die Ihnen so richtig Spaß macht. Auch Tanzen hat zum Beispiel viel mit Ausdauer zu tun. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass Sie auch wirklich langfristig am Ball bleiben.

Spezielle Übungen für Rumpf und Nacken
2 / 4

Spezielle Übungen für Rumpf und Nacken

Eine starke Rumpf- und Nackenmuskulatur ist die beste Voraussetzung, um sich vor Nackenschmerzen zu schützen. Idealerweise sollte das Training regelmäßig und nach fachlich qualifizierter Anleitung zum Beispiel durch einen Physiotherapeuten oder einen Fitnesstrainer erfolgen. Darüber hinaus empfiehlt es sich zusätzlich, die Nackenmuskeln regelmäßig zu dehnen.

Hier finden Sie ausgewählte Übungen zur Vorbeugung von Nackenschmerzen.

Stressabbau
3 / 4

Stressabbau

Stress und emotionale Belastungen können uns im wahrsten Sinne des Wortes „im Nacken sitzen“ und dort schmerzhafte Verspannungen hervorrufen. Wer vorbeugen will, sollte sich also auch um die Psyche kümmern.

Probieren Sie es doch mal mit Yoga, autogenem Training oder progressiver Muskelentspannung nach Jacobson – finden Sie Ihren ganz persönlichen Weg zu Entspannung und innerer Balance.

Nacken im Alltag entlasten
4 / 4

Nacken im Alltag entlasten

Achten Sie in Zukunft darauf, Ihren Nacken häufiger zu entlasten. Das fängt schon mit einer nackenfreundlichen Haltung am Arbeitsplatz an. Auch überflüssige Pfunde sollten Sie möglichst bald loswerden – denn Übergewicht gilt als einer der Risikofaktoren für Nackenschmerzen.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Nacken entlasten im Alltag.

Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.